Samstag, 6. Juni 2015

Berlin: Gerade eröffnet und noch keinen Namen - Sybelstraße am Meyeninckplatz

Vor knapp zwei Wochen hat ein Café in der Sybelstraße direkt am Meyenickplatz eröffnet. Eine schöne Ecke wie ich finde.
Das Café hat noch keinen Namen. Ich fragte nach, aber soweit war der Besitzer noch nicht. Das eine oder andere muss noch erledigt werden. Ein neues Business zu eröffnen, erfordert gerade in der Anfangsphase sehr viel Kraft und da sind manche Dinge eben wichtiger.
Also, das Café ohne Namen am Meyenickplatz.
Der Besitzer legt besonderen Wert auf guten Kaffee. Die bunten Tische vor der Tür laden zum Verweilen ein. Im Inneren findet man einen stylischen Laden mit einer coolen Theke. Alles wird selber hergestellt auch der Kuchen.
Meine Bestellung Kirschstreusel und einen Möhrenkuchen sowie zwei Cappuccino. Diesmal gab es keinen Käsekuchen. Alles war sehr lecker. Der Kaffee wurde professionell angerichtet und schmeckte sehr gut.
Ich komme auf jeden Fall wieder. Zum einen weil ich die Gegend sehr gerne mag und zum anderen stimmt die Qualität.

Der Kuchen im Café ohne Namen

Fazit: Eine kurze Pause am Ku'Damm gerne im Café ohne Namen.

PS: Das Café nennt sich übrigens "easybean".

Ein Hoch auf guten Kaffee
C.M.

Keine Kommentare:

Kommentar posten