Mittwoch, 3. Juni 2015

Berlin: zu Besuch beim Barista-Weltmeister mit zwei Augen in Schöneberg

Klein aber fein
Das Café Double Eye ist ein absolutes MUSS für Kaffee-Liebhaber in Berlin. Hier residiert der Barista-Weltmeister. Es ist ein ganz kleines Kaffee und meistens führt die Schlange von Kaffee-Liebhabern aus dem Laden heraus. Typischerweise nimmt man sich seinen Kaffee mit auf seinen Weg, also "to go". Aber man kann vor der Tür und wenn man Glück hat, auch im Laden ein wenig verweilen und den tollen Kaffee genießen.
Zu jedem Kaffee gibt es einen Keks.

hier schmeckt der Kaffee
Ich finde dieses Kaffee sehr speziell. Es ist klein aber fein. Über die Theke gehen täglich bestimmt ein paar hundert Kaffees. Hinter der Theke wird der Kaffee sehr liebevoll und in Akkord produziert. Einer macht den Milchschaum und ein anderer die Espresso-Shots. Ein weiterer kassiert und übergibt die fertigen Produkte. Sozusagen eine Mini-Fabrik der Kaffeeproduktion.

Fazit: Wer das Double Eye nicht kennt, der hat die Welt verpennt.

Ganz lieben Gruß
C.M.

Keine Kommentare:

Kommentar posten